Neue Wege gehen mit Erziehungspartnerschaften

Ursula Günster-Schöning im Interview

Zum Artikel">


Flüchtlingskinder in der Kita

Praxishandbuch zur Aufnahme und Betreuung von Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund

hier informieren


Aktuelle Veranstaltungen

Deutscher Kitaleitungs-
kongress 2017


26. - 27.04.2017 (Düsseldorf)

17. - 18.05.2017 (Berlin)

28. - 29.05.2017 (Augsburg)

27. - 28.09.2017 (Berlin)

Weitere Informationen




Mehr Qualität - Schritt für Schritt

Der Praxisleitfaden interne Evaluation in der Kita unterstützt bei Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Evaluationsvorhaben.

hier informieren


Sichere Kita

Arbeitshilfen, Checklisten und Vorlagen zum Arbeitsschutz und Gesundheitsprävention in der Kita.

hier informieren


Herzlich willkommen im Blog von KiTa-aktuell.de

In diesem Seitenbereich von KiTa-aktuell.de finden Sie Fachartikel, Neuigkeiten, Analysen, Veranstaltungshinweise und viele weitere nützliche Informationen zu frühpädagogischen Themen für Kitaleitungen, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen und Trägervertreter. Jede Woche bereiten wir neue Themen für Sie auf. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

 

E-Mail: redaktion@kita-aktuell.de

oder auf unserer Facebook-Seite

 

 

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

BVerfG: Muslimische Erzieherin darf in kommunaler Kita ein Kopftuch tragen

Kein Kopftuchverbot für Erzieherinnen

Mit einem am 28.11.2016 veröffentlichten Beschluss vom 18.10.2016 (Az. 1 BvR 345/11) hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) seine Rechtsprechung aus dem Jahr 2015, die den Schuldienst betraf, nun auch auf kommunale Kitas ausgeweitet und muslimischen Erzieherinnen das Recht zugestanden, während des Dienstes ein Kopftuch zu tragen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Karin Krey

Chancen und Risiken der Mediennutzung im frühen Kindesalter

Mediennutzung bei Kindern - Erkenntnisse für Erzieherinnen und Kita-Leitungen

Neue Medien haben sich die Kinderwelt originär erschlossen und sind integraler Bestandteil der modernen Kindheit. Neue Medien transportieren Wertvorstellungen und beeinflussen das Verhalten von Kindern. Die selbstverständliche Nutzung ist aus der Erfahrungswelt der Kinder nicht mehr wegzudenken. Die visuelle Kindermedienkultur trägt zu einem neuen Weltverstehen der Kinder bei und tangiert ihre Freizeitinteressen und -tätigkeiten. Das Mediennutzungsverhalten in der frühen Kindheit bleibt nach wie vor ein Desiderat in der Forschung. Gerade aufgrund der unzureichenden empirischen Forschungen entstehen polarisierende Diskussionen in die eine oder andere Richtung. Der Medienumgang wird dramatisiert oder verharmlost. Befürworter und Gegner medialer Technik im Kindesalter greifen sowohl Chancen als auch Risiken auf, welche nachfolgend kurz umrissen werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

BSG: Versicherungsschutz beim Arbeitsunfall anlässlich einer Weihnachtsfeier

Bei der Weihnachtsfeier in der Kita gilt der Versicherungsschutz grundsätzlich auch ohne Anwesenheit des Trägers.

Die Zeit der betrieblichen Weihnachtsfeiern auch in den Kitas steht unmittelbar bevor. Unfallversicherungsschutz bei diesen Veranstaltungen nach § 8 Abs. 1 SGB VII besteht nach der insoweit vorliegenden Rechtsprechung nur unter engen Voraussetzungen. Das Bundessozialgericht (BSG) hat nun diesen Schutz mit einer aktuellen Entscheidung vom 5.7.2016 (Az. B 2 U 19/14 R) erheblich erweitert.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

Die „Innere Kündigung“ überwinden - iga.Studie zeigt Ursachen und Gegenmaßnahmen auf

Innere Kündigung  - auch für Kitas ein Problem?

Jeder fünfte Arbeitnehmer interessiert sich nicht mehr für seinen Job und tut nur noch das Nötigste, so eine Schätzung von Personalverantwortlichen. Die Folgen der "inneren Kündigung" sind für Unternehmen und Angestellte gravierend: Qualitätseinbußen, sinkende Produktivität, steigende Fehlzeiten und Konflikte im Team zählen dazu. Oft geht das Nachlassen des Engagements mit seelischen und körperlichen Erkrankungen einher. Eine wissenschaftliche Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt auf, was die Auslöser innerer Kündigung sind und was Unternehmen tun können, um das Engagement ihrer Mitarbeiter zu erhalten oder zurückzugewinnen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

BAG: Keine Teilnahme an einem Personalgespräch während der Arbeitsunfähigkeit

kranke Mitarbeiterinnen müssen nicht in der Kita zu einem Gespräch erscheinen

Ein durch Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit an seiner Arbeitsleistung verhinderter Arbeitnehmer ist nach einem aktuellen Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 2.11.2016 (Az. 10 AZR 596/15) regelmäßig nicht verpflichtet, auf Anweisung des Arbeitgebers am Arbeitsplatz zu erscheinen, um dort an einem Gespräch zur Klärung der weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten teilzunehmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

Novelle der Arbeitsstättenverordnung beschlossen - Das ist ab 2017 für Kitas wichtig

neue Arbeitsstättenverordnung hat auch Auswirkungen auf Kitas

Das Bundeskabinett hat am 01.11.2016 die novellierte Arbeitsstättenverordnung beschlossen. Damit werden Vorschriften, die bislang in gesonderten Verordnungen enthalten waren, zusammengeführt und an die sich verändernde Arbeitswelt angepasst. Die Inhalte der Bildschirmarbeitsverordnung werden in die neue Verordnung integriert; die Bildschirmarbeitsverordnung wird außer Kraft gesetzt. Die Vorgaben und Regelungen dienen dazu, die Sicherheit und den Schutz der Gesundheit der Beschäftigten in Arbeitsstätten wirksam zu schützen und Arbeitsabläufe menschengerecht zu gestalten.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Anja Voigt; Claudia Strauss

Erzieherin - voll der lockere Job, oder?! Im Kita-Alltag schwierige Gespräche meistern

Gewaltfreie Kommunikation im Kita-Alltag

Als Leiter/in einer Kita leisten Sie einiges - Organisieren, planen, dokumentieren, telefonieren, Personal disponieren, musizieren, basteln, zuhören, vorlesen, trösten, verarzten, Wissen vermitteln, Streit schlichten, aufräumen u.v.m. Dazu kommen noch herausfordernde Gespräche sowohl mit Eltern, als auch mit Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen. Diese Gespräche nehmen manchmal sehr viel Raum ein und kosten Zeit und Kraft.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

Bundesgerichtshof bejaht mögliche Amtshaftungsansprüche von Eltern wegen nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellter Kinderbetreuungsplätze

BGH entscheidet über Klage von Eltern in Leipzig wegen fehlendem Kita-Platz

Der BGH hat in drei mit Spannung erwarteten Urteilen mögliche Amtshaftungsansprüche, die von Eltern gegen die Stadt Leipzig gerichtet wurden, wegen nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellter Kinderbetreuungsplätze bejaht, jedoch keine endgültige Entscheidung getroffen, weil das Verschulden noch zu prüfen sei (Urteile vom 20.10.2016, Az. : III ZR 278/15, III ZR 302/15 und III ZR 303/15).

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

Ein Urlaubsanspruch kann auch von den Erben geltend gemacht werden

Urlaubsanspruch bei Tod von Erzieherin kann von Erben geltend gemacht werden

Urlaubsansprüche erlöschen nach einem Urteil des LAG Köln vom 14.7.2016 (Az. 8 Sa 324/16) nicht, wenn das Arbeitsverhältnis durch den Tod des Arbeitnehmers endet. Der Urlaubsanspruch wandelt sich dann in einen Urlaubsabgeltungsanspruch zugunsten der Erben um.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Rebekka Kraneis; Carola Vollmann

Partizipation in der Krippe: von der Selbstbestimmung zur Mitbestimmung

Mitbestimmung für Kinder unter 3 ist möglich

Demokratische Partizipation von unter 3-Jährigen – Partizipation in der Krippe beginnt mit der Selbstbestimmung. Partizipation als alters- und entwicklungsangemessene Beteiligung an sie betreffenden Entscheidungen ist ein Recht von Kindern in Kitas. So heißt es im nordrhein-westfälischen Kinderbildungsgesetz: »Die Kinder wirken bei der Gestaltung des Alltags in der Kindertageseinrichtung ihrem Alter und ihren Bedürfnissen entsprechend mit.« Das gilt auch für unter 3-jährige Kinder. Aufgrund der enormen Entwicklung, die Kinder in ihren ersten Lebensjahren durchlaufen, erweitern sich nicht nur zusehends die Themen, an denen sie beteiligt werden wollen und können, sondern auch die Möglichkeiten, wie ihre Beteiligung pädagogisch gestaltet werden kann.

Weiterlesen