Neue Wege gehen mit Erziehungspartnerschaften

Ursula Günster-Schöning im Interview

Zum Artikel">


Flüchtlingskinder in der Kita

Praxishandbuch zur Aufnahme und Betreuung von Kindern mit Flucht- und Migrationshintergrund

hier informieren


Aktuelle Veranstaltungen

Deutscher Kitaleitungs-
kongress 2016

20. - 21.09.2016

Veranstaltungsort: Berlin

Weitere Informationen




Mehr Qualität - Schritt für Schritt

Der Praxisleitfaden interne Evaluation in der Kita unterstützt bei Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Evaluationsvorhaben.

hier informieren


Sichere Kita

Arbeitshilfen, Checklisten und Vorlagen zum Arbeitsschutz und Gesundheitsprävention in der Kita.

hier informieren


Herzlich willkommen im Blog von KiTa-aktuell.de

In diesem Seitenbereich von KiTa-aktuell.de finden Sie Fachartikel, Neuigkeiten, Analysen, Veranstaltungshinweise und viele weitere nützliche Informationen zu frühpädagogischen Themen für Kitaleitungen, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen und Trägervertreter. Jede Woche bereiten wir neue Themen für Sie auf. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

 

E-Mail: redaktion@kita-aktuell.de

oder auf unserer Facebook-Seite

 

 

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

VG Trier: Die Angemessenheit eines Zuschusses für einen Kita-Umbau ist unabhängig von der Finanzkraft des Jugendamtsträgers

Finanzierung von Umbaumaßnahmen in Kitas

Träger von Kindertagesstätten können nach § 15 Abs. 2 KiTa-Gesetz Rheinland-Pfalz (KTagStG RP) für Neu- und Umbaumaßnahmen vom Träger des Jugendamtes unabhängig von dessen Finanzkraft einen "angemessenen" Zuschuss verlangen. Dies hat das Verwaltungsgericht (VG) Trier mit zwei Urteilen vom 16.06.2016 (Az. 2 K 3715/15.TR; 2 K 70/16.TR) entschieden. Maßgeblich für die Beurteilung der "Angemessenheit" sei allein, dass die finanzielle Zuwendung ausreichen müsse, um die nach der Bedarfsplanung notwendige Baumaßnahme sicherzustellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Brigitte Marx-Lang

Selbstmanagement und Stressvermeidung mit der SMART-Formel

Stress in der Kita vermeiden durch Planung mit der SMART-Formel

Sie sind Erzieherin, vielleicht leiten Sie eine Einrichtung oder bereiten sich darauf vor, jedenfalls arbeiten Sie professionell, und das Steuern des Alltags mit seinen Herausforderungen ist für Sie das biedere Alltagsbrot, denn Sie sind es gewohnt, Menschen, Situationen und Gruppen zu lenken und damit pädagogisch sinnvolle Arbeit zu leisten. Allerdings ist diese Steuerung nach außen gerichtet, auf andere hin. Dabei verliert man sich allzu leicht selbst aus dem Blick und vergisst, dass man auch sich selbst managen kann und damit in die Lage versetzt wird, viel Stress zu vermeiden. Diese Vorgehensweise bezeichnet man als Selbstmanagement.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

VGH München: Stadt München muss die Kosten für eine "Luxus-Kita" übernehmen

Neues Urteil zu Luxuskita

Die Stadt München muss die Kosten für einen von den Eltern selbst beschafften Krippenplatz tragen – auch wenn der von der privaten Einrichtung erhobene Betrag 1.380 € im Monat beträgt. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München (VGH) hat im Verfahren um die Kosten für eine "Luxus-Kita" nun die Entscheidungsgründe veröffentlicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Maren Kramer

Schlafen in der Kinderkrippe - eine alltägliche Herausforderung

Schlafen in der Krippe

Krippenfachkräfte kennen die Folgen wenn Kinder unausgeschlafen sind. Sie sind unausgeglichen, quengelig und offensichtlich weniger konzentrationsfähig. Nicht selten entstehen herausfordernde Situationen in Einrichtungen, wenn Kinder nicht schlafen wollen oder können. Der Ablauf "Schlafengehen" will gut vorbereitet sein, um zu gelingen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Prof. Marion Hundt

Kindeswohlgefährdung erkennen und vermeiden

Kindeswohlgefährdung - Hinweise für pädagogische Fachkräfte und Kitaleitungen

Das Thema Kinderschutz ist in den letzten Jahren immer mehr in die öffentliche und politische Diskussion gerückt. Anlass waren die medial mit großem Interesse verfolgten Fälle von Vernachlässigung, Misshandlung oder sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Thomas Wehner

Impulse für eine gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gegenüber Eltern

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Kita professionell gestalten

"Man kann nicht nicht kommunizieren", oder anders ausgedrückt, "man kommuniziert, auch wenn man nichts kommuniziert". Weniger Inhalt ist dabei oftmals mehr, im Sinne einer stärkeren Wahrnehmung und das Verstehen der Botschaft(en), gerade in unserem heutigen Medien- und Informationszeitalter.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Gislinde Düx

Naturwissenschaftliche Bildung im Elementarbereich

naturwisenschaftliche Bildung im Kindergarten?

Das naturwissenschaftliche Experimentieren ist aus den Kindergärten als Bildungseinrichtung nicht mehr wegzudenken. Ist es aber wirklich angemessen, von naturwissenschaftlicher Bildung in der frühen Kindheit zu sprechen, wenn allein das Experiment im Mittelpunkt des Geschehens steht? Wie könnte es anders gehen? Und warum wäre ein anderer Weg sinnvoller? Eine Teilchenanalyse.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Samuel Jahreiß

Wie kommt das Kind an die Moral?

Wie sich Moral bei Kindern entwickelt - Informationen für pädagogische Fachkräfte und Kitaleitungen

Aktuelle Erkenntnisse zur Entwicklung des moralischen Bewusstseins. Der Förderauftrag von Kindern in Tageseinrichtungen schließt ganz ausdrücklich die Vermittlung von Werten und Regeln ein ( § 22 Abs. 3 SGB VIII ). Für Pädagogen/Pädagoginnen gibt es also einen klaren Auftrag, Werte als Bildungsthema zu behandeln. Weniger klar ist, wie es gelingen kann, diesem Auftrag gerecht zu werden. Ergebnisse aus der Moralforschung können Antworten geben.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Karin Buchner

Mit Fundraising und Sponsoring das Traumprojekt verwirklichen

Fundraising in Kitas - Hinweise und Tipps um an mehr Gelder zu kommen

Erfolgreiches Fundraising für Kitas - Sie benötigen dringend neue Spielgeräte für den Außenbereich Ihrer Kita. Und auch die Kücheneinrichtung müsste unbedingt modernisiert werden. Aber das kostet viel Geld und ist mit den zur Verfügung stehenden Mitteln einfach nicht zu bewältigen. Fundraising kann ein guter Weg sein, um dennoch solche Vorhaben zu realisieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht: Autor: Joachim Schwede

AG München unterbindet zu lange Kündigungsfristen in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einer KiTa

Achtung bei Kündigungsfristen in Kita-AGBs - neues Urteil

Eine Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eines KiTa-Betreibers, durch die faktisch eine Kündigungsfrist von mehr als drei Monaten festlegt wird, ist unwirksam. Das hat das Amtsgericht (AG) München unter Verweis auf § 309 Nr. 9c BGB entschieden. Die Vorschrift wolle eine überlange Bindung bei Dauerschuldverhältnissen, wie z.B. Betreuungsverträgen, verhindern. Es gebe auch keinen sachlich nachvollziehbaren Grund für die Festlegung von Kündigungszeitpunkten in einem Vertrag über die Betreuung eines Kindes in einer Tagesstätte, so das Gericht in seinem - bereits rechtskräftigen - Urteil vom 09.07.2015 (Az.: 213 C 13499/15).

Weiterlesen